Buschófasching 2011

Buschófasching 2011

Buschófasching 2011
3-8. März

Der „Buschóumzug“ von Mohács ist ein Volksbrauch zur Verabschiedung des Winters und zur Begrüßung des Frühlings, der im Herbst 2009 auf die UNESCO – Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur – Repräsentative Liste des immateriellen Weltkulturerben der Menschheit aufgenommen wurde.

3. März – Donnerstag – „Kleinfasching“

Ab 10 Uhr im Kossuth Filmtheater: (Deák Platz 3) Nationales Volksmusik- und Volkskunstfestival der Ungarischen Katholischen Schulen
Ab 10 Uhr im Jugendzentrum (Ifjúsági Centrum, Széchenyi Platz 16): Faschingsvorbereitungen
Ab 14 Uhr im Jugendzentrum: Vorstellung der Theatergruppe MárkusZínház für Kinder
Ab 15 Uhr freies Faschingstreiben der Jankelekinder und kleinen Buschós auf den Straßen und Plätzen der Stadt
Ab 15.15 Faschingsumzug vom Sokac-Kreis aus (Táncsics Str. – Szabadság Str. – Széchenyi Platz)
Von 16 bis 17 Uhr auf dem Széchenyi Platz: Kinderfasching – Vorstellung von „Buschózubehör“ – Geräte und Ausrüstungen des Faschings
15 Uhr – 17 Uhr Programm auf der Freibühne mit folgenden Teilnehmer:
Aranyosvíz Volkstanzgruppe, Szélvirág Tanzgruppe, Tamburaschule Mohács, Kindertanzgruppe des Lesevereins der Mohácser Schokatzen,
Mladi Momci Buschógruppe und Botos Buschógruppe
Um 17 Uhr im Dorottya Kanizsai Museum (Városház Straße): „Wer’s nicht glaubt, soll nachgehen” - Eröffnung der Märchenausstellung
Um 17 Uhr im Duna Bürohaus (Szabadság Str. 4-6): Faschingsspielhaus mit handwerklichen Beschäftigungen, Maskenfertigung
Ab 19 Uhr Buschó-Tanzhaus (Musik: Egy Húron Pendülünk)

4. März – Freitag

Ab 13 im Duna Bürohaus (Szabadság Str. 4-6): Regionaler Gesangswettbewerb von deutschen Volkslieder, organisiert von der Deutschen Selbstverwaltung Mohács und der Park Utca Grundschule
Um 15.30 Ausstellungseröffnung „Maskeninspirationen” - Gábor Lukács (Textilkünstler) und Adrián Vargacz (Maler) in der kleinen Galerie der Maskenschnitzerwerkstadt (Kígyó Str. 7)
Um 17 Uhr in der Aula und Obergeschoß des Kossuth Filmtheaters (Deák Platz 3): Ausstellung aus den Preiswerken von Mohácser  Buschómaskenschnitzer, Zubehör und Ausrüstungsstücke des  Buschófestes, sowie Eröffnung der Ausstellung „Poklade“ von Gergely Böhm
Ab 18 Uhr auf der Freibühne am Deák Platz: Vorstellung der Buschógruppen
Von 19 bis 22 Uhr „Von Gasthof zu Gasthof” (Weintour mit den Buschós)
Ab 20 Uhr im Duna Bürohaus (Szabadság Str. 4-6): Tanzhaus mit Musik von Egy Húron Pendülünk und Söndörgő

5. März – Samstag

Ab 9 Uhr im Duna Bürohaus (Szabadság Str. 4-6): 40. „Lajos Schneider“ Landesweite Treffen der Volksliedsänger
Um 11 Uhr auf der Freibühne am Deák Platz: Vorstellung der Favellás Buschógruppe
Ab 12 Uhr in der Innenstadt: Volkskunst- und Handwerksmarkt
Ab 14 Uhr im Kossuth Filmtheater (Deák tér 3): Galaprogramm des 40. „Lajos Schneider“ Landesweite Treffen der Volksliedsänger
Ab 13 Uhr Hochzeitsmarsch der Buschós von der Fähre zu der Bakács Str. und zurück zum Széchenyi Platz, unterwegs mit Kranzlegung an der Buschóstatue am Bensheim Platz
Um 15 Uhr auf der Freibühne am Deák Platz: Vorgeschmack auf das Dudlertreffen, gefolgt von Vorstellungen der Buschógruppen
Um 16 Uhr in der Schneider Kunstschule (Vörösmarty Str. 3): Internationales Dudlertreffen
Um 16 Uhr am Széchenyi Platz: „Die Legende lebt wieder auf” Der Buschó Klub gedenkt der II. Schlacht von Mohács
Um 16 Uhr Kranzlegung an der Statue der Drei tapferen Soldaten, dann Tanz der Buschós
Ab 16.30 Ausstellung von antiken Fahrräder in der Fußgängerzone
Ab 16.30 im Duna Bürohaus (Szabadság Str. 4-6): „Frühlingsanlockung” – Faschingsspielund Tanzhaus organisiert von der Schneider Kunstschule und der Volkswerkstatt Sátorhely
Um 18 Uhr in der Kunstschule (Vörösmarty Str. 3): Söndörgő Konzert mit Gastkünstlerin Ágnes Herczku
Ab 19 Uhr im Jugendzentrum: Ungarischer Ball organisiert vom Leseverein der Mohácser Bürger Eröffnung: Volkstanzgruppe Sátorhely, Begrüßungsrede: Bürgermeister József Szekó
Ab 20 Uhr im Duna Bürohaus (Szabadság Str. 4-6): Tanzhaus mit den Musikgruppen Poklade (südslawische Tänze) und Bartina (ungarische Tänze)
Ab 21 Uhr Faschingsball in der Kunstschule (Vörösmarty Str. 3)

6. März – Faschingssonntag

Ab 9 Uhr auf der Hauptstraße: Volkskunst- und Handwerksmarkt
Ab 10 Uhr im Kossuth Filmtheater (Deák Platz 3): Tanzprogramm der Nationalitäten
9 Uhr – 12 Uhr: Vorbereitungen der Buschós, oder „Fete” mit der Bödönhajós Buschógruppe und der Šokadija Bande (Adresse: Bajcsy-Zs. Str. 60)
Ab 10 Uhr auf dem Széchenyi Platz: kurze Vorstellung der Buschógruppen
Um 11 Uhr auf der Freibühne am Deák Platz :Vorstellung der Favellás Buschógruppe
Zwischen 10 und 17 Uhr Arbeitspräsentation von Antal Englert, Volkskünstler, Buschó-Maskenschnitzerei live und hautnah (Kígyó Str. 7/a)
Um 10.30 auf dem Széchenyi Platz: Tänze der Schokatzen unter Leitung von István Darazsacz, mit Musik von Poklade
Um 13 Uhr im früheren Haven, im sog. „Sokac-rév“: Buschógruppen von der Insel überqueren die Donau in Booten Unter Mitwirkung der Tanzgruppe aus Duboševica
Ab 13.30 Kranzlegung an der Gedenktafel von István Pávkovics „Páták” zusammen mit dem Buschó Klub (Gólya Str. 36)
Um 13.30 auf der Freibühne am Hauptplatz: Volkstanzvorstellung der Nationalitäten
Ab 14 Uhr am Kóló Platz: Versammlung der Buschós und der Faschingsgruppen
Ab 14.20 Buschóumzug vom Kóló Platz zum Széchenyi Platz
Ab 15 Uhr auf der Freibühne am Hauptplatz: Buschóeinweihung, Begrüßungsrede des Bürgermeisters
Am 15 Uhr auf der Hauptstraße und auf dem Hauptplatz: Freies Faschingstreiben
Ab 15.30 Uhr Vorstellungen der Buschógruppen und der Volkstanzgruppeppen des Umzugs
Um 15.30 Vorführung der Poklade Buschógruppe am Millenniumsdenkmal am Donauufer
Um 16.15 am Donauufer wird der Faschingssarg von der Fähre aufs Wasser gesetzt, unter Mitwirkung der Bödönhajós Gruppe
Um 16.30 Éva Menyhárt singt Lieder der Schokatzen
Um 17.00 die zusammengesellte Tamburakapelle spielt Volksmusik aus Mohács
Um 17.30 am Széchenyi Platz: Anzündung des Scheiterhaufens – Kreistanz der Buschós
Ab 19.30 Maispuffen mit den Buschós, dann Tanzhaus im Duna Bürohaus (Szabadság Str. 4-6.) – mit Musikanten der Tamburaschule
Ab 21 Uhr im Großsaal der Schneider Kunstschule (Vörösmarty Str. 3):
SCHOKATZENBALL mit Programm von KUD Bronanci Osijek – Kroatien

7. März – Montag

Um 10 Uhr Gemeinschaftsforum mit den Vertretern der ins Nationale Verzeichnis der immateriellen Kulturerben aufgenommenen Elementen
Um 11 Uhr auf der Galerie des Rathauses: Ausstellung zur Bekanntmachung der ins Nationale Verzeichnis der immateriellen Kulturerben aufgenommenen Elementen (Eröffnungsfeier)
Um 12 Uhr im Schokatzkreis: Kranzlegung an der Gedenktafel von Anka Kersics – Gedenkrede vom Museumsdirektor Jakab Ferkov, danach die traditionelle Hausbesuche der Buschós am Kóló Platz und in den umgebenden Straßen

8. März – Faschingsdienstag

Ab 15 Uhr Versammlung am Kóló Platz
Um 15.15 Abmarsch der Buschógruppen
Ab 15.30 „Buschóbild” an der Trappe des Rathauses, danach freies Faschingfeier auf der Straßen der Stadt
Ab 16 Uhr Éva Menyhárt singt Lieder der Schokatzen
Um 16.30 auf der Bühne am Hauptplatz: Programm der Zora Volkstanzgruppe
Um 17 Uhr Tamburamusik ’live’ auf der Bühne, unter Mitwirkung der Tamburaspieler der Stadt
Um 17.30 auf dem Széchenyi Platz: Anzündung des Scheiterhaufens – Sargverbrennung

Sonstige Programme

5-6. März 2011

„Busodore” 8 bit Retro-Computer-Konferenz
Mohács, Liszt F. Str. 8. (ehemaliges MHSZ-Gebäude) http://busodore.hu

www.mohacsibusojaras.hu

Weitere Nachrichte

2011-01-11 10:08:26